Wie viel Kaffeepulver darf es sein?

Wer kennt das nicht? Du sitzt ganz gemütlich morgens auf Deinem Balkon und genießt den Ausblick auf die Natur bei einer schönen Tasse Kaffee. Als leidenschaftlicher Kaffeetrinker bist Du ein Fan von gutem Geschmack und merkst direkt, wenn etwas nicht stimmt. Manchmal liegt die Lösung auf der Hand: Du hast Deine Tasse Kaffee einfach nicht selbst zubereitet. Aber auch selbst passiert es Dir nicht selten, dass Dein Kaffee einfach nur schrecklich schmeckt. Mal ist es ein Löffel Pulver zu viel, mal ein Löffel zu wenig. Manchmal ist bei Dir selbst der Wurm drin.

Dann wünscht Du Dich zurück in das gemütliche kleine Café am Ortsrand, in dem Dein Getränk jeden Tag gleich schmeckt: Köstlich, erfrischend, kräftig, genussvoll! Es ist ein Fest für Deinem Gaumen. Und genau so wünscht Du Dir das auch jeden Tag, wenn Du gemütlich auf Deinem Balkon sitzt oder aber im Garten mit Deinen Freunden. Denn auch Ihnen möchtest Du natürlich das absolute Geschmackserlebnis liefern.

Gleiche Kaffeesorte - anderer Geschmack

Die Lösung für Dich liegt auf der Hand: Du brauchst einfach nur die gleiche Kaffeesorte wie das Café um die Ecke. Gesagt getan - der Kaffee ist im Gepäck. Kaum zu Hause angekommen, startest Du erneut den Versuch mit dem frisch aufgebrühten Kaffee. Doch immer noch will es mit dem Geschmack nicht so gelingen wie es sein soll.

Die Mischung macht's

Mit der richtigen Kaffeesorte hast Du schon mal die halbe Miete. Jetzt musst Du nur noch überlegen, wie viel Pulver Du brauchst, um auf das richtige Ergebnis zu kommen. Die Antwort ist nicht leicht zu beantworten. Eine Faustregel gibt es da nicht, weil es zig verschiedene Zubereitungsmethoden gibt. Du kannst Dir Deinen Kaffee mit Hilfe eines Espressokochers auf dem Herd zubereiten, einen Kaffeedrücker (French Press) oder den Kaffeezubereiter (AeroPress) verwenden. Dann gibt es noch die klassische Zubereitung mit Handfiltern, mit denen Du den Kaffee einfach aufbrühst. Oder aber Du greifst auf den Kaffeevollautomat zurück.

Wichtig ist, dass Du weißt, dass sich die Kaffeemenge mit der Zubereitungsart ändert.
Im Zweifelsfall gilt auch hier die Devise: Probieren geht über studieren, um das optimale Verhältnis von Pulver und Wasser herauszufinden. 

 

Wie viel Kaffee pro Liter?

Richtwerte sind ca. 60 g Kaffee pro 1.000 ml Wasser. Für eine Tassengröße von 200 ml benötigen wir demzufolge ca. 12 g Kaffeemehl. Als Richtwert für eine Tasse Kaffee gelten 6-8 Gramm Kaffeepulver. Das gilt für eine normale Tasse mit ca. 125 ml. Für einen Espresso empfehlen wir 7-8 Gramm Kaffeepulver pro Tasse. Am Ende entscheidest jedoch Du selbst, was Dir am besten schmeckt, da die Geschmäcker typenabhängig sind.

Kaffeedosierung für unterschiedliche Zubereitungsmethoden

Methode Wassermenge Kaffeemenge Esslöffel gehäuft
Handfilter 500 ml 32 g 3 - 3,5
French Press 1000 ml 65 g 7 - 8
Espressokocher voll Sieb voll Sieb voll
Bayreuther Kanne 350 ml 22 g 2,5 - 3
Espressomaschine 125 ml 8 g  1
Chemex 600 ml 38 g 3,5 - 4,5

Die angegebenen Mengen sind Richtwerte und hängen von dem persönlichen Geschmack ab!  

Sauer macht nicht immer lustig

Es kommt vor, dass Kaffee zu sauer schmeckt. In diesem Fall solltest Du die Kaffeemenge erhöhen. Schmeckt Dir das Getränke zu bitter oder zu stark, dann benötigst Du einfach weniger Pulver. Am einfachsten ist es, wenn Du mit mehr Pulver beginnst und im Zweifelsfall anschließend mit heißem Wasser verdünnt wird.

Löffel ist nicht gleich Löffel

Letztlich kommt es auf das richtige Maß an. Aber wie messe ich mein Kaffeepulver am besten ab? Die meisten Menschen nehmen hierfür einen Löffel. Aber ein gehäufter Löffel pro Tasse ist ein flexibler Begriff. Löffel ist nicht immer gleich Löffel. Einer ist kleiner, der andere ist größer und damit ist die Menge an Kaffee, die darauf passt, dann doch verschieden. Ein Kaffeelot kann hier die Lösung sein. Der Vorteil liegt auf der Hand: Es passt immer die gleiche Menge an Pulver hinein.

Doch damit sind immer noch nicht alle Probleme aus der Welt geschafft. Du musst beachten, dass sich auch Kaffeebohnen voneinander stark unterscheiden. Form, Größe, aber auch die Art der Röstung können starken Einfluss nehmen. Während von der einen Kaffeesorte mehr Gramm in einen Kaffeelot passen, sind es von der anderen Sorte sehr viel weniger. Das hat bei einer kleinen Tasse viel Einfluss auf den Geschmack.

Die sicherste, aber wohl auch komplizierteste Variante ist das exakte Abwiegen des Kaffeepulver mittels Küchenwaage. So kannst Du auf jeden Fall sicherstellen, dass das Mischungsverhältnis von Pulver und Wasser auf das Milligramm genau stimmt. Am Ende wirst Du sicherlich doch wieder beim Messlöffel landen.

Als kleiner Tipp ist, zumindest einmal die Variante mit der Küchenwaage durchzuführen, damit Du zumindest in etwas weißt, wie viel Kaffeepulver tatsächlich auf Deinen Löffel passt.

Welche Tasse darf es sein?

Wenn Du Dein persönliches Kaffee-Erlebnis genießen möchtest, dann kommt es am Ende auch auf die richtige Tasse an. Es klingt durchaus seltsam, weil sie ja letztlich nur Mittel zum Zweck ist. Aber es ist ein wichtiges Kriterium zu wissen, wie viel Wasser Deine Tasse aufnehmen kann. Schaue also in Deinen Küchenschrank und wähle Dir die ein oder andere Tasse aus, gebe Wasser hinein und messe den Wert ab.

Weil wenn Du Deinen Kaffee in Dein Lieblingsgefäß laufen lässt und die Tasse ist bereits voll, obwohl Du noch Wasser übrig hast, dann stimmt das Verhältnis zwischen Pulver und Wasser nicht. Der Kaffee schmeckt dann entweder zu flach oder ist viel zu stark.

Beim Kaffeevollautomat sieht die Sache schon ganz anders aus. Hier wird nicht mit Gramm und Milliliter gerechnet, sondern eher angegeben wie man seinen Kaffee trinken möchte. Es wird zwischen mild, mittel oder stark und kleiner oder großer Tasse unterschieden. Denn ob ein Kaffee für einen Menschen nun mittel oder stark ist, das ist individuell und wird von jedem anders empfunden.

Daher sind auch in diesem Fall die korrekten Mengenangaben wichtig. Oftmals findest Du eine Anleitung bei Deiner Maschine, in der Du nachlesen kannst, wie Du Deinen Kaffee am besten zubereitest.

Wenn die Anleitung nicht mit dabei ist, kannst Du bei den meisten Automaten die Mengen variieren. Wenn Du lieber einen milden Kaffee trinkst, dann verwendest Du zum Beispiel sechs Gramm, für starken Kaffee verdoppelst Du die Grammzahl.

Wichtig ist hier zu wissen ist, dass man bei der Tassengröße meistens von einem Volumen von 150 Millilitern spricht.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
AUSVERKAUFT
HARIO Kaffeefilter Set HARIO Kaffeefilter Set
19,45 € * 21,30 € *
French Press silber 1000ml French Press silber 1000ml
Inhalt 1 Stück
19,49 € *
French Press silber 350ml French Press silber 350ml
Inhalt 1 Stück
16,56 € *
Glaskanne für Kaffee-Handfilter 500 ml Glaskanne für Kaffee-Handfilter 500 ml
Inhalt 1 Stück
14,57 € *
Kaffeeportionslöffel Kaffeeportionslöffel
Inhalt 1 Stück
4,86 € *
Kaffeefilter-Aufsatz aus Glas 500 ml Kaffeefilter-Aufsatz aus Glas 500 ml
Inhalt 1 Stück
12,62 € *